Versicherungs-Ratgeber

Versicherungen für Hobbyimker

Versicherungen für Hobbyimker

Imkern wird mehr und mehr zum Trendhobby. Doch wie sieht es mit dem Versicherungsschutz aus? Der Deutsche Imkerverband berichtet auf seiner Internetseite externer Link, dass es 2018 fast 140.000 Imker in Deutschland gab – Tendenz ganz klar steigend! Mit 6,7 Völkern im Durchschnitt darf der Großteil der Imker im Lande wohl getrost der Hobbyimkerei zugeordnet werden. „Rettet die Bienen“-Aktionen haben der Biene nie dagewesene Sympathien in der Bevölkerung beschert. Förderungen für Imkervereine und Imker tragen dazu bei, dass es immer mehr Bürger für eine gute Idee halten, selbst Bienen zu halten.
Grüne Karte

Grüne Karte

Die “Internationale Versicherungskarte für den Kraftverkehr”, im allgemeinen Sprachgebrauch besser unter dem Namen “Grüne Karte” bekannt, ist ein Nachweis für jeden Kraftfahrzeugbesitzer, dass sein Fahrzeug mit der gesetzlich vorgeschriebenen Kfz-Haftpflichtversicherung versichert ist.

E-Roller (E-Scooter) Versicherung

E-Roller (E-Scooter) Versicherung

Die neuen Elektroroller, auch E-Roller genannt, werden wahrscheinlich ab Sommer 2019 den Straßenverkehr in Deutschland bereichern. Wenn der Bundesrat demnächst seine Zustimmung gibt, werden diese neuen Fahrzeuge das Straßenbild verändern. Verkehrswissenschaftler sind besorgt, dass eventuell mehr Unfälle passieren könnten. Einige Versicherungsgesellschaften sind schon bestens vorbereitet auf einen etwaigen Run auf E-Scooter.

KFZ Schutzbriefleistungen

KFZ Schutzbriefleistungen

Ein Kfz-Schutzbrief fällt in den Bereich der freiwilligen Autoversicherungen. Anders als beispielsweise die Kfz-Haftpflichtversicherung ist der Abschluss eines Kfz-Schutzbriefes optional. Im Allgemeinen können die Leistungen der Kfz-Schutzbriefe in drei verschiedene Klassen eingeteilt werden, die sich nach dem Abschlussjahr des Versicherungsvertrages bemessen. Die Höhe des Schutzbrief-Beitrages liegen um die 6-20 EUR im Jahr. Je nach Gesellschaft können Preis und Leistung abweichen.

KFZ Haftpflichtversicherung

KFZ Haftpflichtversicherung

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist ein Teilbereich der Autoversicherung. Sie übernimmt Schadenersatzansprüche Dritter, die beispielsweise in Folge eines Unfalls entstanden sind. Die Versicherung übernimmt dabei sowohl Personen- als auch Vermögens- und Sachschäden. Auch die Übernahme von Schmerzensgeld ist eine Leistung dieser Versicherung.

HSN (Herstellernummer) und TSN (Typschlüsselnummer)

HSN (Herstellernummer) und TSN (Typschlüsselnummer)

Bei den Herstellerschlüsselnummern HSN und Typschlüsselnummern TSN handelt es sich um wichtige und codierte Eckdaten die beispielsweise eine Klassifizierung eines Fahrzeuges zum Wechsel der Autoversicherung einwandfrei und fehlerfrei ermöglichen.

Baukindergeld – Staatliche Hilfe zur Finanzierung

Baukindergeld – Staatliche Hilfe zur Finanzierung

Bundesregierung hat das Baukindergeld beschlossen um die Eigentumsbildung zu unterstützen. Rückwirkend ab 01.01.2018 tritt das Bau Kindergeld in Kraft und die geplante Höhe der Quadratmeterzahl wird nicht eingeschränkt. Das Bau-Kinder-Geld gibt es allerdings nur auf Zeit und zwar bis 2020, denn der Bundesetat soll nicht über Gebühr strapaziert werden.

Gebäudeversicherung: Nicht jeder Rückstau ist ein Rückstau

Gebäudeversicherung: Nicht jeder Rückstau ist ein Rückstau

Damit ein Rückstau gemäß den Versicherungsbedingungen der Gebäudeversicherung vorliegt, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein. Zum einen ist erforderlich, dass die Kapazität des Rohrsystems erschöpft ist, so dass es kein weiteres Wasser mehr aufnimmt. Zum anderen muss Wasser aus dem System ausgetreten sein. Das wurde mit einem kürzlich vom Oberlandesgericht Hamm veröffentlichten Hinweisbeschluss festgelegt (Az. 20 U 23/17 v. 26. April 2017).

Ein Marder ist im Haus/Auto – wie wird man ihn wieder los?

Ein Marder ist im Haus/Auto – wie wird man ihn wieder los?

Ob unter der Motorhaube des Autos oder in den eigenen vier Wänden – wenn ein Marder zu Gast ist, schlägt das nicht nur auf die Laune, sondern mitunter auch auf den Geldbeutel. Keine Leitung ist vor den Knabberattacken sicher, am Dachboden wird gebuddelt und die Isolierung des Hauses zerstört. Im Haus finden sich Beutereste, Kot und Urin. Damit der Marder aber nicht zur Kostenfalle wird, sollten verschiedene Maßnahmen ergriffen werden, damit er sein neues Zuhause schnell wieder verlässt.