Versicherungs-Ratgeber

Unfallversicherung ohne Gesundheitsprüfung

Unfallversicherung ohne Gesundheitsprüfung

Keine Unfallversicherung wegen Vorerkrankungen oder bestehenden Einschränkungen? Es gibt Lösungen für Unfallversicherungen ohne Gesundheitsfragen, falls Sie die Gesundheitsprüfung umgehen möchten.

Versicherungs Apps – Versicherungen digital verwalten und optimieren

Versicherungs Apps – Versicherungen digital verwalten und optimieren

Eingestaubte Ordner, endloser Papierkram und nicht der geringste Durchblick: Das analoge Management der eigenen Versicherungen ist für viele Menschen eine Herausforderung. Abhilfe versprechen digitale Versicherungs-Apps, die bestehende Policen auf dem Smartphone verwalten und gleichzeitig die Rolle eines Maklers übernehmen. Wie die cleveren Programme funktionieren, welche Vorteile sie bieten und was eine gute App zur digitalen Versicherungsverwaltung auszeichnet, erfahren Sie bei uns.

Ab wann ist Tierzucht gewerblich?

Ab wann ist Tierzucht gewerblich?

Leider gibt es keine einheitliche Definition, ab wann die Zucht von Welpen als gewerblich angesehen werden muss. Steuerlich und aus Sicht der Veterinäre gibt es unterschidliche Ansichten und die Versicherer handhaben es ebenfalls ganz unterschiedlich mit den jungen Hunden.

Versicherungen für Hobbyimker

Versicherungen für Hobbyimker

Imkern wird mehr und mehr zum Trendhobby. Doch wie sieht es mit dem Versicherungsschutz aus? Der Deutsche Imkerverband berichtet auf seiner Internetseite externer Link, dass es 2018 fast 140.000 Imker in Deutschland gab – Tendenz ganz klar steigend! Mit 6,7 Völkern im Durchschnitt darf der Großteil der Imker im Lande wohl getrost der Hobbyimkerei zugeordnet werden. „Rettet die Bienen“-Aktionen haben der Biene nie dagewesene Sympathien in der Bevölkerung beschert. Förderungen für Imkervereine und Imker tragen dazu bei, dass es immer mehr Bürger für eine gute Idee halten, selbst Bienen zu halten.
Welche Pflanzen helfen gegen Zecken?

Welche Pflanzen helfen gegen Zecken?

Zecken sind gefürchtete Milben, die Tiere und Menschen als Träger auswählen, "schmarotzen" und zudem noch gefährliche Infektionskrankheiten übertragen. Auch wenn sie sich vorwiegend in Dickicht und Wäldern befinden, tauchen sie immer häufiger in heimischen Gartenanlagen auf. Es gibt jedoch Pflanzen, die Zecken vertreiben oder erst gar nicht in Versuchung bringen, sich im Garten niederzulassen.

Unfallversicherung auf Zeit – Vorsicht, niedrige Invaliditätssummen!

Unfallversicherung auf Zeit – Vorsicht, niedrige Invaliditätssummen!

Ganz egal, ob für den Stadionbesuch beim Bundesliga-Spiel, den Ausflug des Kindes mit dem Kindergarten oder sogar für die Pokémon-Jagd: Onlineanbieter offerieren ihren Kunden private Unfallversicherungen, die für bestimmte Anlässe abgeschlossen werden können. Doch bei diesen Angeboten sollte auch ein Blick in die Vertragsbedingungen geworfen werden. Oft ist die vereinbarte Versicherungssumme bei Vollinvalidität nicht ausreichend, die entstehenden Kosten aufzufangen.

Pokémon Go: Sind Sie auch gut versichert?

Pokémon Go: Sind Sie auch gut versichert?

Auf den Straßen sieht man zahlreiche junge und junggebliebene Leute, die auf der Suche nach Glumander, Pikachu und Enton sind: Die Rede ist von den Pokémons, die derzeit ihr Comeback auf dem Smartphone feiern. In realer Umgebung machen sich die Spieler auf die Suche nach den Monstern, die sich in Straßenecken, Häusergassen und Parks verstecken. Doch der neue Trend macht nicht nur Spaß, sondern sorgt auch für ein erhöhtes Risiko im Straßenverkehr.

Wie lange sind Gutscheine gültig?

Wie lange sind Gutscheine gültig?

Kennen Sie die Situation, einen Gutschein für ein Geschäft zu haben aber nicht zu wissen, was Sie sich dafür kaufen möchten? Glückwunsch, dann geht es Ihnen wie vielen Menschen. Nicht wenige fragen sich auch, wie lange so ein Gutschein überhaupt haltbar ist.

Steuern sparen mit Freibeträgen für Kinder

Steuern sparen mit Freibeträgen für Kinder

Bei der Besteuerung von Einkommen stehen jedem, dem Einkommen zufließt, jährliche Freibeträge zu. Diese Freibeträge nutzen die meisten Erwachsenen, doch lässt sich die Steuerlast noch weiter senken, wenn auch die Kinder ihren Freibetrag ausschöpfen. Um das Vermögen auf die Konten der Kinder zu transferieren genügt es, dass zivilrechtliche Vorschriften beachtet werden und dass das Ziel der Steuerersparnis nicht allzu durchsichtig ist. Dieser Trick zur Steuerersparnis ist völlig legal, schreibt der Bankenverband.