Versicherungs-Ratgeber

Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Gesundheit ist das höchste Gut des Menschen. Wer wegen Krankheit, Unfall oder Invalidität die Arbeitskraft verliert, gefährdet in den meisten Fällen auch seine Existenzgrundlage. Die gesetzliche Rente reicht nicht aus, um das Existenzminimum oder sogar den Lebensstandard zu finanzieren. Die Absicherung der Arbeitskraft ist daher unverzichtbarer Bestandteil eines guten Vorsorgekonzepts.

Diensthaftpflichtversicherung bzw. Amtshaftpflichtversicherung

Diensthaftpflichtversicherung bzw. Amtshaftpflichtversicherung

Als Beamter oder Angestellter des Öffentlichen Dienstes können Sie persönlich für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden haftbar gemacht werden, die bei der Ausübung des Berufs entstehen. Eine Diensthaftpflichtversicherung, auch Amtshaftpflicht genannt, schützt Sie vor Schadenersatzansprüchen geschädigter Personen und ist ausdrücklich von der privaten Haftpflichtversicherung abzugrenzen. Welche Berufsgruppen die Police benötigen, wann der Abschluss empfehlenswert ist und welche Leistungen wichtig sind, erfahren Sie hier.

Arbeitskraftabsicherung für Handwerker

Arbeitskraftabsicherung für Handwerker

Sie sind die wichtigsten Werkzeuge eines jeden Handwerkers: die körperlichen und geistigen Fähigkeiten. Gesundheitliche Einschränkungen können daher finanzielle Einbußen bedeuten und ganze Existenzen bedrohen. Hier erfahren Sie, wie Sie als Handwerkers sich am besten absichern.

Warum sich Berufsunfähigkeits-versicherungen für Schüler lohnen

Warum sich Berufsunfähigkeits-versicherungen für Schüler lohnen

Bei einer Frühbucher-Ersparnis denkt jeder sofort an den Urlaub. Viel wichtiger und mindestens genau so attraktiv ist folgendes: Jetzt früh für Schüler die Arbeitskraft absichern – und dafür während der gesamten Vertragslaufzeit oft deutlich günstigere Beiträge genießen! Rund ein Viertel aller Erwerbstätigen haben in Deutschland eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen. Doch vor allem junge Menschen vernachlässigen das Thema – obwohl es gerade für sie leichter ist, einen BU-Schutz zu erhalten.

Arbeitsunfähigkeit während einer bezahlten Freistellung

Arbeitsunfähigkeit während einer bezahlten Freistellung

Wurde ein Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber zum Zweck des Abbaus von Überstunden mit Bezahlung von der Arbeit freigestellt, kann er vom Arbeitgeber nicht verlangen, dass dieser ihm die verlorenen Überstunden nachgewährt, wenn er im Zeitraum der Freistellung krankheitsbedingt arbeitsunfähig wird. Die in dieser Zeit entstandene Arbeitsunfähigkeit beeinflusst die Freistellung nicht.

Unfallversicherung – Beim Homeoffice gibt es keinen Arbeitsweg

Unfallversicherung – Beim Homeoffice gibt es keinen Arbeitsweg

Die gesetzliche Unfallversicherung sichert Arbeitnehmer gegen Schäden während der Arbeit ab. Dabei werden nicht nur Schäden getragen, die bei der direkten Arbeit entstehen. Auch Unfälle auf dem Weg zur Arbeit sind abgesichert. Doch wie ist der Versicherungsschutz, wenn Arbeitnehmer im Home-Office arbeiten?

Darf der Arbeitgeber den Browserverlauf kontrollieren?

Darf der Arbeitgeber den Browserverlauf kontrollieren?

Wer auf der Arbeit zu privaten Zwecken surft, muss im schlimmsten Falle mit einer Kündigung wegen Verletzung der Arbeitspflicht rechnen. Der Arbeitgeber hat den Browserverlauf eines Dienstrechners ohne Zustimmung des Arbeitnehmers ausgewertet.

Ferienjob – Wie lange dürfen Schüler arbeiten?

Ferienjob – Wie lange dürfen Schüler arbeiten?

Viele Minderjährige und Azubis nutzen die Ferienzeit, um sich ein bisschen Geld zu verdienen. Die Voraussetzung für einen Ferienjob (kurzfristiges und befristetes Arbeitsverhältnis) ist das Mindestalter von 13 Jahren. Maximal zwei Stunden dürfen Jugendliche im Alter von 13 und 14 Jahren (mit Zustimmung der Eltern) täglich arbeiten. Ab 15 Jahren dürfen Jugendliche max. 35-40 Stunden je Woche (max.4 Wochen Vollzeit) in den Ferien arbeiten.

Jahresurlaub: Chef kann auf Einhaltung der Betriebsferien bestehen

Jahresurlaub: Chef kann auf Einhaltung der Betriebsferien bestehen

In vielen Bundesländern starten jetzt die Sommerferien. Bald schon werden Familien in den wohlverdienten Jahresurlaub aufbrechen, am Strand faulenzen oder in fremden Ländern auf Erkundungstour gehen. Was aber, wenn man noch gar keinen Urlaub nehmen will, der Arbeitgeber aber Betriebsferien vorschreibt? Müssen Arbeitnehmer während der Zeit der Betriebsschließung tatsächlich Urlaub machen?

Höhere Pfändungsfreigrenzen für Schuldner

Höhere Pfändungsfreigrenzen für Schuldner

Dass man in finanzielle Schwierigkeiten kommt, kann selbst dem besten Geschäftsmann mal passieren. 2014 mussten bundesweit 115.269 Personen eine Privatinsolvenz anmelden, wie aus dem „Bürgel Schuldenbarometer“ hervorgeht. Besonders bitter: Ältere Menschen sind überproportional betroffen, da die Renten oft nicht ausreichen, um den Lebensstandard zu sichern. Ab 1 Juli 2015 gelten höhere Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen, so dass mehr Geld vor dem Zugriff der Gläubiger geschützt ist.