Versicherungs Apps – Versicherungen digital verwalten und optimieren

14. Mrz 2021 | Familie & Freizeit

Eingestaubte Ordner, endloser Papierkram und nicht der geringste Durchblick: Das analoge Management der eigenen Versicherungen ist für viele Menschen eine Herausforderung. Abhilfe versprechen digitale Versicherungs-Apps, die bestehende Policen auf dem Smartphone verwalten und gleichzeitig die Rolle eines Maklers übernehmen. Wie die cleveren Programme funktionieren, welche Vorteile sie bieten und was eine gute App zur digitalen Versicherungsverwaltung auszeichnet, erfahren Sie bei uns.

Was ist eine Versicherungs-App?

Ziel einer Versicherungs-App ist die Zusammenführung aller versicherungsbezogener Funktionen in einem übersichtlichen Programm, das auf mobilen Endgeräten oder dem PC installiert wird. Sie möchten alte Verträge auf ihre genauen Konditionen hin überprüfen? Rufen Sie die Unterlagen in der App ab. Sie möchten eine neue Police abschließen, bestehende Versicherungen ändern oder eine Kündigung einreichen?
Ab sofort genügen wenige Klicks in der Anwendung. Am besten stellt man sich die App als digitalen Assistenten vor, der die Organisation des eigenen Versicherungslebens möglichst simpel und verbraucherfreundlich gestalten möchte. Welche genauen Funktionen das Programm inkludiert, hängt stark vom jeweiligen Anbieter ab.


Versicherungen online verwalten mit Versicherungs Apps

Wer bietet Versicherungsmanager Apps an?

Versicherungs-Apps werden sowohl von speziellen Gesellschaften wie beispielsweise der Allianz, Cosmosdirect oder DEVK als auch von freien Anbietern – zumeist Start-Ups – bereitgestellt. Während sich erstere Anwendungen auf das Produktportfolio eines einzigen Versicherers beschränken, versprechen letztere einen unabhängigen Vergleich diverser Firmen. Damit verläuft die digitale Welt der Versicherungs-Apps parallel zur traditionellen Branche, wo Kunden zwischen gebundenen Versicherungsvertretern und unabhängigen Versicherungsmaklern wählen.

Versicherungsmakler App im Vergleich

Mit Versicherungsmakler Apps kannst du deine Versicherungen digital verwalten und bekommen Sie einen Überblick über alle Verträge. Zudem können mit dem digitalen Versicherungsmanager neue Verträge zu günstigeren Konditionen abgeschlossen und somit gespart werden.

Der Vergleich von trusted.de externer Link zeigt die Vor- und Nachteile der einzelnen App Anbieter auf.

  • allesmeins 4,6 / 5 ☆☆☆☆ (118 Bewertungen)
  • simplr 4,3 / 5 ☆☆☆☆ (439 Bewertungen)
  • Clark 4,1 / 5 ☆☆☆☆ (9.664 Bewertungen)
  • Knip 4,0 / 5 ☆☆☆☆ (2.077 Bewertungen)
  • asuro 3,7 / 5 ☆☆☆☆ (57 Bewertungen)
  • GetSafe 3,6 / 5 ☆☆☆☆ (671 Bewertungen)
  • Friendsurance App 3,0 / 5 ☆☆☆ (373 Bewertungen)
  • wefox App – Kein Ergebniss gefunden

Stand: 03/2021 – trusted ist Deutschlands führendes Vergleichs- und Bewertungsportal für Business-Tools und -Software. Mit unserem Service unterstützen wir Gründer:innen, Freiberufliche und KMUs dabei, die passenden Lösungen für die Herausforderungen der Digitalisierung zu finden.

Stiftung Warentest: „Davon raten wir app“

„Ein Versicherungs­makler berät und betreut Kunden rund um Versicherungen – für Fehlberatungen haftet er. In der Regel läuft solch eine Betreuung lang­fristig, also über Jahre. Im Test berät keine Makler-App Kunden über­zeugend. Am besten schneiden Tree­fin und Knip mit einem Befriedigend ab.“ (Zitat: Stiftung Warentest)

Sich per App optimal versichern, das versprechen Makler-Apps. Doch der Test externer Link zeigt: Keine berät ihre Kunden gut. Die Versicherungs-Apps sind im Test enttäuschend. (Der komplette Artikel vom 16.12.2019 kann für 1 Euro erworben werden. (Mit Testtabelle inkl. PDF, 7 Seiten).

Ohne Maklermandat funktioniert nichts

Gleichermaßen identisch zur analogen Welt ist die Notwendigkeit eines Maklermandats. Sie kennen es von traditionellen Versicherungen: Wer den Makler mit Vorgängen wie der Änderung seiner Personendaten (z.B. Adresse), der Kündigung eines Vertrages oder dem Abschluss einer günstigeren Police beauftragen möchte, muss ihm vorher die explizite Erlaubnis zum Handeln im eigenen Namen erteilen. Diese Befugnis ist das Maklermandat – liegt es nicht vor, benötigt jede Änderung eine separate Unterschrift des Versicherungsnehmers.

Weil Versicherungs-Apps als digitale Makler fungieren, können sie einen Großteil ihrer Funktionen ebenfalls nur unter Vorlage eines Maklermandats bereitstellen. Konkret heißt das: Wer die App nutzt, erteilt dem Anbieter umfangreiche Befugnisse zum Handeln im eigenen Namen. Er darf Deckungssummen anpassen, Verträge prüfen, neue Policen abschließen und sämtliche weitere Änderungen vornehmen.

Wichtig: Das Maklermandat ist zum Funktionieren einer Versicherungs App unerlässlich und dient dem Anbieter lediglich dazu, im Falle eines ausdrücklichen Kundenwunsches Änderungen an dessen Policen vornehmen zu dürfen. Liegt dieser Wunsch nicht vor, darf die App aufgrund des Maklermandats keine oder im Hintergrund verlaufenden Überarbeitungen des Versicherungsportfolios einleiten.

Vorteile einer Versicherungs App

Sobald die Anwendung ihre notwendigen Befugnisse besitzt, kann sie die Verwaltung Ihres Versicherungslebens spürbar erleichtern. Einen wichtigen Vorteil stellt die hohe Übersichtlichkeit im Vergleich zur analogen Aufbewahrung dar: Statt an verschiedenen Orten Ihrer Wohnung nach den richtigen Papieren suchen zu müssen, finden Sie alle Dokumente zur Privathaftpflicht-, Unfall– oder Hausratversicherung an einem Ort – der App.

Ist dieser Ort zudem noch transportabel (Smartphone, Tablet), kommt als weiterer Pluspunkt die Ortsunabhängigkeit hinzu. Vertragsänderungen im Zug, Hotel oder am Flughafen sind damit problemlos möglich. Darüber hinaus tragen die meisten Versicherungs-Apps zur Optimierung Ihrer Policen bei, indem sie Einsparmöglichkeiten und Lücken im Versicherungsschutz erkennen. Es geht also nicht nur um informative, sondern vor allem um beratende Dienstleistungen – genau wie beim persönlichen Besuch eines Versicherungsmaklers.

Welche Funktionen sollten enthalten sein?

Weil sich die Funktionsumfänge verschiedener Anwendungen gravierend voneinander unterscheiden können, sollten Sie vor der Wahl für eine bestimmte Versicherungs App einen Vergleich durchführen und folgende Kriterien im Auge behalten:

  • Bedarfsanalyse: Eine gute App bietet die Möglichkeit zur Analyse der individuellen Lebenslage und schlägt geeignete Policen vor.
  • Adressänderung: Beim Umzug müssen die neuen Daten nur einmal genannt werden und wirken sich automatisch auf alle Verträge aus.
  • Vergleichsrechner: Die Anwendung vergleicht Leistungen unterschiedlicher Versicherungen und bietet die Möglichkeit zum direkten Abschluss.
  • Kündigungsservice: Reibungslose Kontaktmöglichkeit zur schnellen Vertragskündigung.
  • Schadensmeldung und Einsehen von Rechnungen über die App
  • Abspeicherung alter Versicherungsverträge
  • Anzeige wichtiger  Versicherungs-News
  • Download und Nutzung kostenlos

Ein Beispiel: Die Versicherungs-App von allesmeins
Zu den beliebtesten Versicherungs-Apps zählt die unabhängige Anwendung von allesmeins, die sämtliche der oben genannten Funktionen inkludiert und eine ansprechende Oberfläche mit intuitiver Bedienung bereitstellt.

Ein großer Vorteil dieses Anbieters liegt in der leichten Zentralisierung bestehender Verträge: Ist das Maklermandat einmal erteilt, müssen Sie der App nur die Vertragsart und Versicherungsgesellschaft einer existierenden Police nennen, um sie zu übertragen und anschließend in der Anwendung einsehen zu können.

Danach erfolgt auf Wunsch eine Bewertung des Alttarifs, schneidet er schlecht ab, bietet der Vergleichsrechner eine direkte Möglichkeit zum Abschluss einer besseren Versicherung. Hierbei werden die Sparten Privathaftpflicht, Wohngebäude, Hausrat, Unfall, KFZ, Rechtsschutz und Tierhalterversicherung unterstützt. Hinzu kommt eine übersichtliche Bedarfsanalyse, die Ihnen zehn Fragen zur eigenen Lebenssituation stellt und auf dieser Grundlage Vorschläge bezüglich notwendiger und empfehlenswerter Versicherungen macht.

Neues Maklermandat und Verlust des alten Kundenbetreuers
Wichtig zu wissen: Sobald Sie das Maklermandat an eine Versicherungs-App übertragen, erlischt das bestehende Mandat bei Ihrem Versicherungsmakler. An der Höhe der Beiträge und dem Versicherungsschutz ändert sich dadurch nichts, aber anstelle des alten Maklers erhält nun die Versicherungs-App eine Betreuungsvergütung.

Letztere wird von der Versicherungsgesellschaft pro Kunde an den aktuellen Makler gezahlt, um dessen Zeitaufwand für die Betreuung zu kompensieren. Wer seinem bestehenden Versicherungsmakler treu bleiben möchte, sollte das Maklermandat also nicht voreilig oder versehentlich an eine App übertragen. In diesem Fall erhält der Makler eine (überraschende) Benachrichtigung über den Entzug seines Mandats, ohne dass dieser Schritt beabsichtigt war.

Sicherheit: Prüfen Sie die AGB
Bei der Wahl einer Versicherungs-App sollten Sie darauf achten, welche Daten der Dienstleister von Ihnen speichert und wie sicher diese aufbewahrt werden. Zwar verpflichten sich alle Unternehmen zur sicheren Speicherung personenbezogener Daten, doch die Menge der gesammelten Informationen variiert von App zu App. Achten Sie zudem darauf, ob die AGB eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte zulassen und welche Sicherheitsstandards bei der Datenübertragung (z.B. SSL-Verschlüsselung) eingehalten werden. Viele Anbieter unterstreichen ihre Seriosität mit Sicherheitsprüfungen von Organisationen wie dem TÜV.

Brauche ich eine Versicherungs-App?

Versicherungs-Apps sollen Verbrauchern das Leben erleichtern und einen besseren Überblick zu bestehenden und optionalen Policen verschaffen. Die klugen Anwendungen sind also eine ideale Lösung, wenn Sie mit Ihren bisherigen Versicherungsmaklern nicht zufrieden waren, Papierkram loswerden möchten oder einen komfortablen Weg zur Tarifoptimierung suchen.

"Pflicht" sind die digitalen Makler aber keineswegs: Wer mit seiner bestehenden Versicherungslage zufrieden ist und den persönlichen Kontakt zum Versicherungsmakler seines Vertrauens schätzt, kann bedenkenlos auf den Umstieg verzichten. Hinzu kommt, dass selbst unabhängige Versicherungs-Apps nicht immer die günstigsten und besten Tarife finden, weil das Geschäftsmodell dieser Anwendungen auf „digitale“ Versicherungsgesellschaften basiert und eine vollständige Unabhängigkeit somit fraglich ist. Es ist also durchaus möglich, auf klassischem Wege zu gleichwertigen oder besseren Lösungen zu gelangen als mithilfe einer App.

Alle Versicherungen digital an einem Ort

Wie Du dir sicherlich denken kannst, erfüllt die Versicherungs (WEB) App von “Reichelt Versicherungsmakler” die wichtigsten Funktionen und wird stetig weiterentwickelt. Hinter der Web-App steht eine starke und technologiegetriebene Plattform von einem der größten Maklerpools in Deutschland (Jung, DMS & CIE.)

Wer die Versicherungs-App nutzen möchte, aber gleichzeitig nicht auf persönliche Betreuung durch einen unabhängigen Versicherungsmakler verzichten will, kann sich gerne bei uns melden unter der Telefonnummer: (03303) 211512

Mach Schluss mit dem Papierkram und zieh jetzt um! allesmeins ist das digitale Zuhause für Deine Versicherungs- und Finanzunterlagen. Hier hast Du Zugriff auf alle Deine Versicherungsverträge inklusive Beiträge und Dokumente. Du hast den vollen Überblick und kannst Verträge zentral verwalten und optimieren!