HSN (Herstellernummer) und TSN (Typschlüsselnummer)

14. Mrz 2019 | Kfz

Bei den Herstellerschlüsselnummern HSN und Typschlüsselnummern TSN handelt es sich um wichtige und codierte Eckdaten die beispielsweise eine Klassifizierung eines Fahrzeuges zum Wechsel der Autoversicherung einwandfrei und fehlerfrei ermöglichen.

Wo steht die (HSN) Herstellernummer (TSN) Typschlüsselnummer im Fahrzeugschein?

HSN und TSN Schlüsselnummern im Fahrzeugschein

Foto: Kfz Fahrzeugschein

Am besten findet man die HSN und TSN in der Zulassungsbescheinigung Teil I (ehemaliger „Fahrzeugschein“) Dort stehen die Code-Nummern in der Mitte ganz oben unter: 2.1 (HSN) und 2.2 (TSN) Die Zulassungsbescheinigung Teil I ist ca. 21,0 cm breit und 10,5cm hoch.

Bei Fahrzeugscheinen, ausgestellt bis 10/2005
Die Herstellerschlüsselnummer (HSN) finden Sie in dem Feld “zu 2”. Die Typschlüsselnummer (TSN) finden Sie in dem Feld “zu 3”

Bei Zulassungspapieren, ausgestellt ab 10/2005
Die Herstellerschlüsselnummer (HSN) finden Sie in dem Feld “2.1”. Die Typschlüsselnummer (TSN) finden Sie in dem Feld “2.2” Weitere Informationen wie die “Bedeutung der Angaben in den restlichen Feldern” finden Sie auf Wikipedia.

Welche Schlüsselnummern benötigt man und eine Kfz-Versicherung zu berechnen?

Die wichtigsten Schlüsselnummern zur Berechnung einer Autoversicherung, Motorradversicherung, Lieferwagen oder auch LKW Versicherung habe wir für Sie in der folgenden Auflistung bereit gestellt.

2.1 HSN Hersteller
Herstellerschlüsselnummer
2.2 TSN Fahrzeugtyp
Typschlüsselnummer
B Erstzulassung
Datum der Erstzulassung des Fahrzeugs
I Zulassung auf VN
Datum dieser Zulassung (Fahrzeug kann schon länger im Besitz sein)
E Fahrgestellnummer
Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN)
Nutzlast
Wo finde ich die Nutzlast?
5 Fahrzeugart und Aufbau
Bezeichnung der Fahrzeugklasse und des Aufbaus
P.1 Hubraum
Hubraum in cm³
T Höchstgeschwindigkeit
Höchstgeschwindigkeit in km/h
G Leergewicht
Masse des in Betrieb befindlichen Fahrzeugs in kg Leermasse
F.2 Gesamtmasse
Im Zulassungsmitgliedstaat zulässige Gesamtmasse in kg
P.2 Leistung in kW
Nennleistung in kW

Die Zulassungsbescheinigung ist in Deutschland und in Österreich eine amtliche Urkunde über die Zulassung von Fahrzeugen zum Straßenverkehr. Wikipedia

Wo finde ich die Nutzlast?

Nutzlast (Zur Berechnung muss das Leergewicht (G) von der zulässigen Gesamtmasse (F.2) abgezogen werden.

Typklassen

Für jedes der über 15.000 Automodelle in Deutschland gibt es eine Typklasse für die Haftpflicht-, die Teil- und die Vollkaskoversicherung. Diese spiegeln u. a. den Schadenverlauf der Fahrzeugtypen in den vergangenen drei Jahren wieder und werden jährlich durch einen unabhängigen Treuhänder überprüft und neu festgelegt. Auch die Kosten für eine etwaige Reparatur und Ersatzteilpreise haben Einfluss auf die Einstufung eines Fahrzeugs. Die Typklassen sind für die einzelnen Versicherungsarten unterschiedlich. Es ist also nicht so, dass ein großes Auto automatisch in eine höhere Typklasse eingestuft wird. Häufig sind auch die typischen „Anfängerautos“ eher hoch eingestuft. Die Höhe der Typklassen beeinflusst die zu zahlende Prämie erheblich. Je nach der Entwicklung der Schäden für ein bestimmtes Fahrzeug kann die Typklasse mit den Jahren steigen oder fallen.

Regionalklassen

Auch der Zulassungsort beeinflusst den Versicherungsbeitrag. In den Regionalklassen zeigt sich der Schadenverlauf der letzten fünf Jahre in den einzelnen deutschen Zulassungsbezirken. Sie werden jährlich durch einen unabhängigen Treuhänder überprüft und marktweit neu festgelegt. Die Regionalstatistik für die Kaskoversicherung berücksichtigt auch örtliche Besonderheiten wie Hochwasser, Hagel oder Diebstahlhäufigkeit.